Frage zum Kauf von Rähmchen-Völkern für Warré

Frage: Mit großem Interesse haben wir zum Imkerkurs deinem Vortrag gelauscht und uns nun entschieden, es auch mit der Warré-Beute zu probieren, da für uns ebenfalls die wesensgemäße Bienenhaltung im Vordergrund steht.

Uns erschließt es sich leider nicht, worin das Problem besteht, ein Volk von einem Rähmchenmaß (z. B. Dadant, Zander…) in die Warré-Beute einzuschlagen. Kannst du uns da weiterhelfen? Uns wird als Neuimker immer wieder  gesagt, dass es nicht möglich ist, ein Volk aus einer Rähmchenbeute in eine Warré-Beute einzulogieren. Aber keiner konnte uns so richtig sagen warum. Ein Naturschwarm oder Kunstschwarm kommt im Moment für uns leider nicht in Frage – da wir Förderung beantragt haben, muss es ein Volk sein. Aus genanntem Grund ist es aber fast unmöglich, Völker für unsere Warré-Beuten zu erwerben.

Antwort: Ich kann hier nur vermuten, dass die Imker sich scheuen, Bienenvölker für Warré zu verkaufen, weil sie nicht wissen, wo sie dann mit der Brut hin sollen. Normalerweise werden die Brutwaben bei einem Kauf einfach in den Kasten des Käufers umgehängt. Prinzipiell geht das bei Warré auch, wenn man sich die Mühe macht, die Rähmchen mit den Brutwaben auf Warrémaß zurechtzuschneiden (es bleiben von den Rähmchen dann nur die Oberträger in der richtigen Länge übrig). Das Abkehren an sich ist also vermutlich nicht das Problem, sondern die Brut.

Zwei Vorgehensweisen haben sich bewährt:
1. Die Brutwaben werden, wie oben erwähnt, zurechtgeschnitten und wie üblich mit umgehängt. Das ist zwar ein ziemliches Gematsche, funktioniert aber recht gut. Etwas knifflig ist das Zurechtschneiden im Bereich der Drahtung.

2. Man borgt sich vom Verkäufer dessen Zargen aus, lässt die Brutwaben drin, bis sie ausgelaufen sind, und gibt sie ihm dann zurück. Diese Vorgehensweise lohnt sich dann, wenn man mehrere Völker kauft, so dass man deren Brut zu einer “Brutscheune” zusammenfassen kann. Die nach spätestens 3 Wochen restlich ausgelaufenen Bienen kehrt man dann entweder vor den Warrébeuten ab, so dass sie sich in die Völker einbetteln; oder, falls sie sich eine Königin nachgezogen haben, kehrt man alle Bienen + Königin aus der Brutscheune in eine neue, leere Warrébeute, die am selben Standplatz stehen bleibt, und hat so sogar noch ein zusätzliches Volk gewonnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.